Spatenstich bei microSYST

18.07.2016

Ein bedeutender Tag für microSYST um Inhaber und Gesellschafter-Geschäftsführer Harald Kilian sowie die beiden Geschäftsführer Elke Bannert und Manuel Raß: Am Montag, den 18. Juli fand der Spatenstich für das eigene Firmengebäude in Windischeschenbach statt. Der Systemelektronik-anbieter, seit nunmehr 31 Jahren in Weiden beheimatet, bezieht voraussichtlich ab September 2017 die neu aufgeschlagenen Zelte.

Für Harald Kilian geht damit ein lange gehegter Traum in Erfüllung. Mit dem Neubau eines Verwaltungs- und Produktionsgebäudes von rund 3.000 m2 Nutzfläche und direkter Anbindung an die Autobahn begegnet microSYST auch den Herausforderungen der Zukunft. So soll das neue Bauwerk nach aktuellsten Energieeffizienzstandards errichtet werden.

Die rund 60 microSYST-Mitarbeiter sind dabei das höchste Gut des Unternehmens. Geschäftsführer Harald Kilian ist stolz auf sein Team und den Zusammenhalt der Mitarbeiter: "Dank Ihnen ist microSYST so erfolgreich. Ich wünsche mir, dass sich alle im neuen Gebäude wohl fühlen".

Ausgestattet mit Spaten, die je ein LED-Anzeigeelement trugen, setzten die Geschäftsführung und die Ehrengäste den Firmenschriftzug zusammen. In gut einem Jahr dürfte dieser dann wohl auch über dem Gewerbegebiet in Windischeschenbach vom neuen microSYST-Firmengebäude leuchten.

Zusammen mit microSYST-Inhaber Harald Kilian (Mitte) beim Spatenstich in Windischeschenbach:
(v. l.) MdB Albert Rupprecht, MdL Annette Karl, zweiter Bürgermeister Erich Sperber, Landrat Andreas Meier, MdL Tobias Reiß sowie die beiden Geschäftsführer Elke Bannert und Manuel Raß

Die Regionalpresse war auch vertreten. Den Beitrag vom Regionalfernsehen OTV über unseren Spatenstich finden Sie hier. Die Regionalzeitung hat ebenfalls einen Bericht verfasst, den ganzen Artikel lesen Sie hier.