Ausbilder Gerhard Reindl mit Auszubildenden Stefan Stangl, Waldemar Tschernow, Florian Helgert, Stephanie Lange, Anna-Lena Rückerl, Daniela Eder und Geschäftsführerin Elke Bannert

01.09.2016

Zum klassischen Ausbildungsstart in Bayern, den 1. September, fanden sich auch beim Weidener Systemelektronikanbieter microSYST zwei neue Gesichter ein. Anna-Lena Rückerl und Florian Helgert beginnen ihre Ausbildung zur Kauffrau für Büromanagement beziehungsweise zum Elektroniker für Geräte und Systeme. Auch neu im Team ist Stefan Stangl, der seit 01. März seine Ausbildung zum Elektroniker für Geräte und Systeme bei microSYST absolviert.

Spannend und aussichtsreich

Die jungen Berufsstarter stehen vor einer spannenden Ausbildungszeit: Neben den üblichen Herausforderungen steht im kommenden Jahr der Umzug in den entstehenden Neubau im Windischeschenbacher Gewerbegebiet direkt an der A93 auf dem Plan – nicht nur für die Azubis ein besonderes Erlebnis. Entsprechenden Eifer vorausgesetzt blicken die beiden Lehrlinge ebenso in eine beruflich aussichtsreiche Zukunft:  microSYST-Auszubildende zählen seit Jahren zu den Besten ihres Jahrgangs. Und auch die Übernahmequote nach der Ausbildung in ein festes Anstellungsverhältnis ist hoch.

Ausbildung ein wichtiger Grundpfeiler

Inhaber und Geschäftsführer Harald Kilian begrüßte zusammen mit den Geschäftsführern Elke Bannert und Manuel Raß sowie dem Ausbilder im Bereich Elektronik, Gerhard Reindl, die Neuzugänge im Team. microSYST versteht die innerbetriebliche Ausbildung als wichtigen Grundpfeiler ihrer Firmenpolitik: Mit konsequenter und engagierter Nachwuchsarbeit rüstet sich der Systemelektronikanbieter und LED-Pionier so bereits heute für eine weiterhin leuchtende Unternehmenszukunft.

 

 

 

 

<< zurück zu den News